Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

der Pension „Hundemüde-in-Dresden.de“ vom 22.05.2017

Geltungsbereich

Diese AGB sind grundsätzlich Bestandteil jedes Vertrages über die mietweise Überlassung von Pen­sionszimmern zur Beherbergung sowie über alle für den Gast zu erbringenden weiteren Leistungen der Pension (Beherbergungsvertrag), welchen der Gast mit der Pension "Hundemüde-in-Dresden.de" abschließt.

Diese AGB werden dem Gast auf Verlangen ausgehändigt.

Der Beherbergungsvertrag kann mündlich, telefonisch, per Fax, per Email oder schriftlich angebo­ten werden. Er kommt zwischen den Vertragspartnern erst dann verbindlich zu Stande, wenn dies von der Pension "Hundemüde-in-Dresden.de" schriftlich bestätigt wurde (Reservierungsbestäti­gung) und die auf der Reservierungsbestätigung ausgewiesene Anzahlung innerhalb der angegebe­nen Frist bzw. der Aufenthalt komplett bezahlt wurde (Datum des Geldeinganges auf dem Konto der Pension oder der Barzah­lung). Der Abschluß des Be­herbergungsvertrages verpflichtet beide Seiten zur Erfüllung, gleich­gültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

Leistungen

Die Pension ist verpflichtet, die vom Gast gebuchten Zimmer bereit zu halten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen. Der Gast ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm gebuchten Leistungen die vereinbarten Preise der Pension zu zahlen.

Der Gast erwirbt mit Vertragsabschluss keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer.

Am Anreisetag steht dem Gast die vereinbarte Unterkunft ab 16.00 Uhr zur Verfügung.

Am Abreisetag muss die Unterkunft bis 11.00 Uhr geräumt zur Verfügung der Pension ge­stellt wer­den.

Hiervon abweichende Zeiten bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

Die Pension ist berechtigt, reservierte Zimmer am Anreisetag nach 19 Uhr anderweitig zu vergeben, sofern nicht eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde.

Das Mitbringen von Haustieren ist nur nach Absprache mit uns gestattet.

Zahlungsbedingungen

Der Rechnungsbetrag ist spätestens am Tag der Anreise sofort und ohne jeden Abzug fällig. Die Zahlung kann in bar oder mit ec-Karte und PIN erfolgen (KEINE Annahme von Kreditkarten mög­lich) oder bereits im Voraus überwiesen werden.

Bei Zahlungsverzug ist die Pension berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Diskont­satz der Europäischen Zentralbank zu verlangen, wenn nicht ein Verzugsschaden in anderer Höhe nachgewiesen wird.

Der Gast kann mit der Gegenforderung gegen die Pension nur insoweit aufrechnen, als seine Forde­rungen unbestritten und rechtskräftig festgestellt sind.

Der Zahlungsverzug auch nur einer Rechnung berechtigt die Pension alle weiteren und zukünftigen Leistungen für den Gast einzustellen. Die Pension entscheidet darüber ohne Ankündigung.

Die Pension ist berechtigt, ohne Begründung zur verbindlichen Reservierung eine Anzah­lung bis zur Höhe des Gesamtpreises zu verlangen.

Preise

Die in der Webpräsenz „Hundemuede-in-Dresden.de“ angegebene Preisliste entspricht dem aktuel­len Stand. Letztendlich maßgebend ist in jedem Fall der mit der Pension vereinbarte und schrift­lich durch sie bestätigte Preis.

Vereinbarte Preise können nach Vertragsabschluss seitens der Pension entsprechend den dann gülti­gen Preislisten geändert werden, wenn der Zeitraum zwischen Datum des Vertragsabschlusses und Anreisetag mehr als 6 Monate beträgt.

Im Mietpreis enthalten sind Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, Strom, Wasser, Hei­zung sowie die aktuelle Mehrwertsteuer (gegenwärtig 7%).

Zusätzlich zum Übernachtungspreis ist die Beherbergungssteuer entsprechend der zum Vertragsabschluß gültigen Satzung zur Beherbergungssteuer der Stadt Dresden zu zahlen.

Stornobedingungen

Ein Rücktritt des Kunden vom Beherbergungsvertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung der Pen­sion. Erfolgt diese nicht, so ist der vereinbarte Gesamtpreis aus dem Vertrag auch dann zu zahlen, wenn der Gast vertragliche Leistungen nicht oder teilweise nicht in Anspruch nimmt.

Im Fall der Stornierung seitens des Gastes oder der Nichtinanspruchnahme der bestellten, von der Pension angebotenen Leistung, werden pauschale Stornogebühren lt. Tabelle geltend gemacht, für die der Gast zu Zahlung verpflichtet bleibt.

 
Stornierung es werden fällig
30 Tage vor Anreise 30%
14 Tage vor Anreise 50%
8 Tage vor Anreise 80%
am Tag der Anreise 100%

des vereinbarten Gesamtbetrages.

Die vorstehenden Stornogebühren fallen auch an, wenn die reservierten Leistungen nur teilweise sei­tens des Gastes storniert wurden, wobei die genannten Pauschalen sich auf den Teil der Leistung, welcher storniert wurde, beziehen.

Haftung

Vertragspartner sind die Pension und der Gast. Hat ein Dritter für den Gast reserviert, haftet er der Pension gegenüber zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Beherbergungsvertrag.

Verursacht der Gast einen Schaden auf dem Vertragsgrundstück oder an der Pension, so haftet dieser Gast für die Besei­tigung bzw. kommt für die Kosten der Schadensbeseitigung in vollem Umfang auf.

Der Gast haftet für die pflegliche Behandlung der Einrichtung und stellt die Pension von allen An­sprüchen Dritter aus der Überlassung frei.

Die Pension haftet für ihre Verpflichtungen aus dem Vertrag. Im nicht leistungstypischen Bereich ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit der Pension beschränkt.

Gegenstände oder Materialien, die in allgemein zugänglichen Räumen der Pension hinterlassen werden, gelten nicht als eingebracht. Die Pension haftet nicht für verlorenes Bargeld oder Wertsa­chen.

Die Verjährungsfrist beträgt für alle Ansprüche des Kunden 6 Monate.

Diese Haftungsbeschränkung und kurze Verjährungsfrist gelten zugunsten der Pension auch bei Ver­letzung von Verpflichtungen bei der Vertragsanbahnung und positiver Vertragsverletzung. Abgese­hen von den Regelungen der §§ 701 ff BGB wird die Haftung der Pension gegenüber dem Gast betragsmäßig auf die Höhe des ver­einbarten Gesamtpreises beschränkt.

Widerruf von Reservierungen

Die Pension ist berechtigt, vom Vertrag außerordentlich zurück zu treten, wenn:

- begründeter Anlass zu der Annahme besteht, dass der Gast den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Si­cherheit oder den Ruf der Pension in der Öffentlichkeit zu gefährden droht

- im Falle höherer Gewalt oder anderer, von der Pension nicht zu vertretender Umstände, die eine Erfüllung des Vertrages unmöglich machen

Die Pension hat den Kunden von der Ausübung des Rücktrittsrechtes unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

Bei berechtigtem Rücktritt der Pension entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadenersatz bzw. zur Zahlung der Stornierungsgebühren.

Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages oder dieser Geschäftsbedingungen für die Pensionsa­ufnahme müssen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen sind unwirk­sam.

Erfüllungsort ist der Sitz der Pension "Hundemüde-in-Dresden.de". Gerichtstand ist das für den Standort zuständige Amts- bzw. Landgericht.

Die Unwirksamkeit einzelner Punkte berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Punkte. An­stelle einer unwirksamen Regelung tritt eine, ihrem Sinn nach möglichst nahe kommende, wirksame Regelung.

Es gilt deutsches Recht.

Diese AGB treten am 22.05.2017 in Kraft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen